Vortrag: Hochsensibilität – Fluch oder Segen?

Hochsensible Menschen verarbeiten Sinneseindrücke intensiver und erleben Emotionen auf einer tieferen Ebene. Sie haben sehr feine Antennen und nehmen viele Informationen „zwischen den Zeilen“ wahr. Häufig sind sie sehr empathisch und in der Lage, weitreichende Zusammenhänge zu erkennen und äußerst komplex zu denken. Neuesten Studien zufolge weisen etwa 15 – 20 % aller Menschen Merkmale für Hochsensibilität auf. Die US-amerikanische Psychologin Dr. Elaine Aron prägte in den 90-er Jahren das Kürzel ‚HSP‘ für ‚Highly Sensitive Person‘.

Ziel des Vortrages von Tanja Mettenbrink (Nordheide Seminare) ist es, die Zuhörer über das Thema »Hochsensibilität« zu informieren und sie persönlich dafür zu sensibilisieren. Sie werden ermutigt, ihre eigene Hochsensibilität bewusst wahrzunehmen und aktiv zu leben. Normalsensible Menschen erhalten praxisrelevante Tipps für einen positiven Umgang mit Highly Sensitive Persons HSP.

Der Vortrag zu diesem Thema ist kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Voranmeldung über das Online-Formular oder telefonisch unter 04181 – 6400 gebeten.