Vortrag zum Thema Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht

Am Donnerstag, 6. Juli, findet in der Zeit von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr ein Vortrag zum Thema „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht – Was bedeutet das und worauf kommt es an?“ bei uns statt. Referent ist der Rechtsanwalt und Notar Peter Schmiedel aus Seevetal. Er erläutert, was Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht im Einzelnen bedeuten, welche weiteren Vorsorgeinstrumente es gibt und worauf es dabei ankommt. Ein wichtiges Thema, denn es kann jeden treffen, plötzlich nicht mehr selbst entscheiden zu können – beispielsweise durch einen Unfall oder im Falle einer schwerwiegenden Erkrankung. Dann ist es besser, wenn man im Vorfeld Vorsorge getroffen hat und eine Person seines Vertrauens als Bevollmächtigten für Gesundheitsangelegenheiten, Vermögenssorge oder für persönliche Angelegenheiten eingesetzt hat. Mit einer Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kann die Einsetzung eines Betreuers durch das Betreuungsgericht vermieden werden. Wie das geht und alle wertvollen Tipps dazu erfahren Interessierte am 6. Juli um 18.00 Uhr in der Löns Apotheke. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl jedoch begrenzt ist, wird um Voranmeldung bis zum 5. Juli gebeten. Anmelden können Sie sich gern direkt online oder telefonisch unter der 04181 – 64 00.

Vortrag zum Thema Demenz am 1. Juni

48 Prozent der Deutschen haben Angst vor Pflegebedürftigkeit und Demenz. Dies belegt eine repräsentative Befragung des Instituts Allensbach aus dem Oktober 2016 für den „Sicherheitsreport“ der Telekom. Mit bundesweit fast 1,5 Millionen Erkrankten ist Demenz mittlerweile zur Volkskrankheit geworden. Sie ist nicht heilbar und ein Patentrezept zur Vorbeugung gibt es auch nicht. Verständlich, dass die Erkrankung vielen Angst macht. Was Demenz bedeutet und wie man die Selbstständigkeit eines Erkrankten möglichst lange erhalten kann, darum geht es in unserem Vortrag am Donnerstag, den 1. Juni, von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr in der Löns Apotheke. Referenten sind Dr. Alexander Schmitz, Inhaber der Löns Apotheke, und Alica Hackemeier von der Firma Ornamin.

 

Ornamin produziert hochwertiges Funktionsgeschirr aus Melamin, das bei körperlichen Einschränkungen selbstständiges Essen und Trinken ermöglicht. Der Clou: Man sieht dem Geschirr nicht an, dass es funktional ist, es wirkt wie ganz normales Geschirr. Die Tricks sind im Design versteckt. So sorgt ein konisch geformter Innenbecher beispielsweise dafür, dass man trinken kann, ohne dabei den Kopf in den Nacken legen zu müssen. Ein Teller mit schrägem Innenboden lässt das Essen leichter auf das Besteck gleiten. Die praktischen Ess- und Trinkhilfen mit Trick – made in Germany – sind ab dem 1. Juni in der Löns Apotheke erhältlich und eignen sich für Menschen mit motorischen Einschränkungen sowie bei den Krankheitsbildern Demenz, Parkinson, MS oder Schlaganfall.

Der Vortrag zu diesem Thema ist kostenfrei. Wer gerne daran teilnehmen möchte, kann sich bis zum 31. Mai telefonisch unter der 04181 – 6400 oder direkt hier anmelden.

 

Schön & Gesund – Aktuelle Aktionen im Mai

Weleda-Fans und solche, die es werden wollen, aufgepasst! Am Samstag, 20. Mai, ist Verwöhn-Tag in der Löns Apotheke. Von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr führt die Kosmetikerin und Weleda-Expertin Stientje Burdorf in unserer Kosmetik-Kabine 20-minütige Gratis-Spa-Behandlungen mit Weleda-Produkten durch und berät dazu. Im Rahmen der Terminkoordination bitten wir telefonisch unter 04181- 6400 um Voranmeldung.

Anlässlich des Welt-Hypertonie-Tages am 17. Mai bieten wir in der Woche vom 15.-19. Mai täglich von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr kostenfrei Blutdruck-Messungen an. Wer also wissen möchte, wie es um seinen Blutdruck bestellt ist, kann gern bei uns vorbeikommen. Bluthochdruck ist immer noch Risikofaktor Nr. 1 für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und damit für viele Schlaganfälle und Herzinfarkte verantwortlich. Das Gefährliche am Bluthochdruck ist, dass man ihn nicht bemerkt. Und unbemerkt kann er viel Schaden anrichten.

Vortrag: Homöopathie für Kinder

Die Homöopathie erfreut sich als alternative Therapieform bereits seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Vor allem Eltern setzen gern auf die sanfte Heilmethode, um Kindern bei Erkrankungen Linderung zu verschaffen. Ob Erkältung, Verdauungsprobleme oder Zahnungsschmerzen – die Homöopathie hält für viele Beschwerden das passende Mittel parat. Welche Globuli sich für welche Erkrankungen besonders gut eignen und was beispielsweise Bestandteil einer homöopathischen Hausapotheke sein sollte, darum geht es in dem Vortrag von Martina Kreyer, der am 4. Mai von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr bei uns in der Löns Apotheke stattfindet.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl jedoch begrenzt ist, wird um Voranmeldung gebeten.

Bildquelle: DHU

Toller Aktionstag für Groß & Klein

Am Samstag, 1. April, hat uns die Eiskönigin in der Löns Apotheke besucht und zahlreiche Kinderaugen zum Strahlen gebracht. Viele kleine Fans wollten ein Autogramm ergattern und sich beim Kinderschminken verzaubern lassen.

Aber nicht nur für die kleinen Besucher gab es ein tolles Programm. In unserer Kosmetik-Kabine hat die Kosmetikerin Carola von der Lieth zahlreiche Interessierte von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr mit einer Gratis-Spa-Behandlung verwöhnt. Dabei kamen die Produkte unserer neuen Hautpflegelinie Dr. Schmitz Apotheken zum Einsatz. Der Andrang im Vorfeld war so groß, dass alle Kosmetik-Termine ausgebucht waren.

Ein rundum gelungener Aktionstag, der allen viel Spaß gemacht hat. Über die zahlreichen großen und kleinen Besucher haben wir uns sehr gefreut.

Vortrag zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Die Löns Apotheke startet im April ihre neue Vortragsreihe Löns Blickpunkt. Jeden ersten Donnerstag im Monat wird es ab sofort Vorträge zu interessanten, gesellschaftlich relevanten Gesundheitsthemen geben, wie beispielsweise Demenz oder Homöopathie für Kinder.

Den Auftakt macht am 6. April um 18.00 Uhr der Vortrag „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht – Was bedeutet das und worauf kommt es an?“. Referentin ist die Rechtsanwältin und Notarin Anemone Freifrau von Kap-herr aus Seevetal. Sie erläutert, was Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht im Einzelnen bedeuten, welche weiteren Vorsorgeinstrumente es gibt und worauf es dabei ankommt. Ein wichtiges Thema, denn es kann jeden treffen, plötzlich nicht mehr selbst entscheiden zu können – beispielsweise durch einen Unfall oder im Falle einer schwerwiegenden Erkrankung. Dann ist es besser, wenn man im Vorfeld Vorsorge getroffen hat und eine Person seines Vertrauens als Bevollmächtigten für Gesundheitsangelegenheiten, Vermögenssorge oder für persönliche Angelegenheiten eingesetzt hat. Mit einer Vorsorgevollmacht- und Patientenverfügung kann die Einsetzung eines Betreuers durch das Betreuungsgericht vermieden werden. Wie das geht und alle wertvollen Tipps dazu erfahren Interessierte am 06. April um 18.00 Uhr in der Löns Apotheke.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl jedoch begrenzt ist, wird telefonisch oder online um Voranmeldung bis zum 5. April gebeten.